Beruflicher Werdegang

privater Hintergrund: 1958 in München geboren,
verheiratet mit einem katholischen Theologen neuseeländischer Herkunft, zwei gemeinsame erwachsene Töchter, Enkelkinder.
Wohnhaft 40 km westlich von München (S-Bahn-Bereich).
Ausbildungen: Psychologiestudium in München (Diplom 1983),
Studium der Philosophie und Erwachsenenpädagogik an der jesuitischen Hochschule für Philosophie in München. (Zertifikat Erwachsenenpädagogik 1980).
Psychotherapieausbildungen in Verhaltenstherapie, Gesprächspsychotherapie, Focusing und Focusing-Therapie.
1999, Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin auf dem Hintergrund verhaltenstherapeutischer und klientenzentrierter Ausbildungs- und Praxisnachweise.
Die transpersonale Ausrichtung meiner psychotherapeutischen Arbeit ergab sich für mich als Konsequenz aus eigenen Transformationserfahrungen, die meinen Berufs- und Lebensweg entscheidend beeinflusst haben.
Stationen:
  • Zunächst Festanstellung, dann freiberufliche Tätigkeit im Bereich Therapieforschung
  • Lehr-  und Referententätigkeiten an der Uni-München (Gesprächsführung), an der VHS München (Stressbewältigung, Focusing, Enneagramm) und für andere Träger. Durchführung selbst- organisierter Gruppen und  Workshops zum Enneagramm (z.T. zusammen mit Hans Neidhardt).
  • seit 1990 Psychotherapie in eigener Praxis
  • Retreat von Herbst 1997 bis Frühjahr 2003
  • Derzeit: Therapeutische und Transformations-Begleitung von einzelnen Personen und Gruppen, Supervision, Selbsterfahrungs- und Weiterbildungs-Seminare (auf Anfrage), Autorinnen-Tätigkeiten.
wichtige Lehrer: Als meine bedeutsamsten Lehrer im spirituellen und transpersonalen Bereich empfinde ich K. Graf Dürckheim (leider nicht mehr persönlich), Claudio Naranjo und A.H. Almaas (Enneagramm) und Jack Kornfield (buddhistische Psychologie).
Mein wichtigster Psychotherapie-Lehrer war Johannes Wiltschko (Focusing und Focusing-Therapie).
Vereine: